Vor dem Badeurlaub zur Gehörgangsreinigung

News | Montag, 27. Mai 2019

Langsam aber sicher steigt die Vorfreude auf die Sommerferien. Viele von uns werden in den Urlaub fahren und ausgiebig baden – im Meer oder im Pool. Genau das könnte aber zum Problem werden, denn vor allem in warmen Wasserbecken fühlen sich nicht nur kleine und große Wasserratten wohl – sondern eben leider auch die bakteriellen Erreger der Gehörgangsentzündung (Otitis externa). Kommen Sie daher vor der Abreise für eine Gehörgangsreinigung zu uns in die HNO-Praxis.

Im Pool lauert eine Gehörgangsentzündung

Mit der richtigen Vorsorge trübt keine Gehörgangsentzündung den Urlaubs-Badespaß

Eine Gehörgangsentzündung ist eine äußerst unangenehme Angelegenheit. Es beginnt mit einem Juckreiz im Ohr, der sich schnell zu einem regelrechten Schmerz auswachsen kann. Der Gehörgang schwillt zu und nässt, es bildet sich eitriges Sekret und am Ende ist oft auch das Hörvermögen beeinträchtigt.

Das Leiden kann ziemlich langwierig sein – bei normalem Verlauf klingt die Gehörgangsentzündung jedoch am Ende wieder ab. Im schlimmsten Fall droht aber sogar eine Trommelfellentzündung.

Gehörgangsreinigung besser nicht mit Wattestäbchen

Was vorbeugend hilft, ist eine Gehörgangsreinigung. Sie sollten aber nach Möglichkeit nicht auf eigene Faust mit dem Wattestäbchen in Ihren Ohren herumwühlen. Das führt in vielen Fällen zu winzigen Verletzungen der Gehörgangshaut, in die sich Erreger wie Pseudomonas aeruginosa und Staphylokokken, die eine Gehörgangsentzündung auslösen, umso leichter einnisten können.

Bei uns in der HNO-Praxis führen wir gerne eine professionelle Gehörgangsreinigung bei Ihnen durch und entfernen bei der Gelegeneheit auch gleich mögliche Ohrenschmalzpfropfen. So können Sie unbeschwert in den Urlaub starten!

Haben Sie Fragen zur Gehörgangsentzündung oder -reinigung?

Wir beraten Sie gerne persönlich in unserer Praxis!

Herzlichst
Dr. med. Nicole Knop & Dr. med. Isabel Vadaleau